direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Prof. Dr. Rafał Makała

Leiter des Fachgebiets Kunstgeschichte Ostmitteleuropas

 

Kontakt

Raum: A 164

Fon: 030-31475665 oder 030-31422233

Mail:

 

 

 

 

Vita

1.Akademischer Werdegang

1987-1992 – Studium der Kunstgeschichte an der Adam-Mickiewicz-Universität
in Poznań (Posen)

1991 – Studium der Kunstgeschichte an der Universität Köln

1992 – MA in der Kunstgeschichte an der Adam-Mickiewicz-Universität in Poznań (Posen) bei Prof. Konstanty Kalinowski; Thema der Magisterarbeit: Budowle Gerharda Corneliusa Walrawe (1692-1773), [Die Bauten von Gerhard Cornelius Walrawe (1692-1773)] .

2003 – Promotion in der Kunstgeschichte an der Adam-Mickiewicz-Universität in Poznań (Posen) anhand der Dissertation Między prowincją a metropolią. Architektura Szczecina w latach 1891-1918, [Zwischen Provinz und Metropole. Stettiner Architektur 1891-1918] bei Prof. Konstanty Kalinowski und Jan Skuratowicz

2016 – Habilitierung in der Kunstgeschichte an der Adam-Mickiewicz-Universität in Poznań (Posen) anhand der Monographie Nowoczesna praarchitektura. Architektoniczne pomniki narodowe w wilhelmińskich Niemczech (1888-1918) [Moderne Urarchitektur. Architektonische Nationaldenkmäler im wilhelminsichen Deutschland (1888-1918)]

2. Berufliche Stationen

1993-1994 – Lehrbeauftragter an der Technischen Universität in Stettin (Politechnika Szczecińska), Fakultät der Architektur (Wydział Architektury)

1994–2003: Wissenschaftlicher Assistent im Institut für Polonistik an der Universität in Szczecin (Stettin)

ab 2003 – Oberassistent im Institut für Polonistik und Kulturwissenschaft an der Universität in Szczecin (Stettin)

2005–2012 – Stellvertretender Direktor des Muzeum Narodowe w Szczecinie (Nationalmuseum in Stettin)

2014 – Lehrbeauftragter im Caspar-David-Friedrich-Institut für Kunstgeschichte und Kunstpädagogik an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Seminar zu den barocken Herrenhäusern im ehemaligen Ostpreußen)

ab 2013 – Herausgeber der wissenschaftlichen Publikationen des Muzeum Narodowe w Szczecinie (Nationalmuseum in Stettin)

2015-2016 – Lehrbeauftragter im Caspar-David-Friedrich-Institut für Kunstgeschichte und Kunstpädagogik an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Seminar zur Kunst der Reformationszeitalters in Pommern)

2015-2016 – Lehrbeauftragter an der Kunstakademie in Stettin (Akademia Sztuki w Szczecinie) – Vorlesung zur Kunst der Neuzeit in Europa

Schwerpunkte in Forschung und Lehre

Architektur der zweiten Hälfte des 19. und des frühen 20. Jahrhunderts in Deutschland

Architektur und Bildende Kunst der Neuzeit im 16.-18. Jahrhundert in Mitteleuropa

Kunst im Umkreis der Herzöge von Pommern

Sammlungsgeschichte und Geschichte der Museen in Pommern  

Kunsttransfer zwischen West- und Osteuropa 

Klassizismus in der barocken Kunst in Mitteleuropa

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe